Can I Buy Ambien In Mexico Zolpidem 10Mg To Buy Can You Buy Zolpidem In Mexico Discount Ambien Online Zolpidem Buy Uk
Menu

Herzlich willkommen auf der Website des Gisela-Gymnasiums

Das Gisela-Gymnasium ist eine Schule im Herzen Schwabings, direkt neben dem Elisabethplatz. Mit seiner Jugendstilfassade trägt das 1904 errichtete und unter Denkmalschutz stehende Schulgebäude zum unverwechselbaren Charme dieses Platzes bei.

Die Schülerinnen und Schüler des W-Seminars „Z.“ (22/24) recherchierten eineinhalb Jahre zur Kultur und Geschichte der europäischen Rom-Völker. Zum Abschluss ihrer Seminarzeit präsentierten sie interessante wissenschaftliche Arbeiten [Link Liste Arbeiten] und schon vorher brachten sich in eine Reihe von besonderen Projekten ein. Am 8.11.23 gestalteten sie eine Performance zum alljährlichen „Tag der Quellen“ im Münchner Volkstheater. Eben diese Performance wiederholten sie auf Anfrage beim offiziellen Gedenkakt für die Opfer des Nationalsozialismus am 24.1.24 im Bayerischen Landtag.

Eva Straub-Kölcze

__________________________________

Oben offen klein

Link zum Video der Bodypercussionist*innen

___________________________________________________

Kunst Kunst am Bau 1 2022 23 web Kunst Kunst am Bau 2 2022 23 web

Kunst Kunst am Bau 3 2022 23 webKunst Kunst am Bau 4 2022 23 web

Kunst Kunst am Bau 5 2022 23 webKunst Kunst am Bau 6 2022 23 web

Gisela-Kunst am Bau

Josephsplatz gesamt schmaler Ausschnitt web

Rund 50 Giselaner*innen haben unter der Leitung von Herrn StR Glotz ein künstlerisches Großprojekt realisiert und eine Reihe imposanter Großformate geschaffen, die am Josephsplatz bestaunt werden können!

Planenprojekt Joseph Munchner Merkur web

____________________________

Aktuelles:

 

_________________________________

0519 001 Kopie

______________________________

Urkunde Klimaschule in Bronze 20232928 Kopie

___________________________________________________________

Gisela-Gymnasium München: Bayerischer Vizemeister im Basketball!

Das Gisela-Gymnasium München ist Bayerischer Vizemeister in der Sportart Basketball!
Nach einem intensiven Spiel musste man sich mit 65:72 gegen das Dientzenhofer Gymnasium aus Bamberg geschlagen geben. Die Giselaner reisten nach dem Gewinn der Sübayerischen Meisterschaft mit breiter Brust nach Bamberg. Das Spiel entwickelte sich von der ersten Sekunde an zu einem packenden Schlagabtausch. Besonders Leonardo Vertua (26) und Felix Bodewees (12) konnten sich immer wieder erfolgreich durchsetzen und das Spiel bis zur Halbzeitpause (32:36) offen gestalten. Im letzten Spielabschnitt verkürzte Leopold Niedermeyer (8) nochmal auf 3 Punkte. Am Ende fehlte den Giselanern die Energie und man verlor knapp mit 7 Punkten. Bester Werfer war Leonardo Vertua mit 26 Punkten.
Es spielten:
Leonardo Vertua (26), Felix Bodewees (12), Leopold Niedermeyer (8), Henri Helbig (8),
Mateo Gumiel de Soto (4), Martin Todorov (4), Emil Dengel (3), Tim Schein, Luis Degan,
Otto Sandbiller und Lucas Noe

Basketball April 2023 web

_______________________________

Ausbildungsrichtungen

Das Gisela-Gymnasium bietet mit der naturwissenschatlich-technologischen und der sprachlichen zwei Ausbildungsrichtungen an.

Inklusion am Gisela

Das Gisela-Gymnasium in Schwabing begleitet hörgeschädigte Schülerinnen und Schüler seit über 30 Jahren auf ihrem Weg zum Abitur.

Unser Selbstverständnis

Das Gisela-Gymnasium ist eine kosmopolitische Schule mit festen Wurzeln in München-Schwabing und internationalen Kontakten.

Groß war der Frust am Nachmittag, als die deutsche Fußball-Nationalmannschaft sang- und klanglos aus dem WM-Turnier ausschied, und diese Stimmung schien sich auf unsere Veranstaltung zu übertragen.
Der erste Open-Air-Slam am Gisela war ohnehin ein Testballon gewesen, wie sich das Format an der frischen Luft bewähren würde. Der Eintritt war gratis, das Wetter meinte es gut mit uns, und trotzdem verliefen sich nur 70 Zuschauer im Atrium, das eigentlich wenigstens doppelt so viel Publikum vertragen würde, und so kam von Beginn an nicht die gewohnte Atmosphäre auf. Eine weitere Enttäuschung waren die zahlreichen Absagen der Teilnehmer, bis schließlich nur noch zwei Giselaner den Weg auf die Bühne fanden, nämlich die erneut erfrischende Laetitia von Csanády und der Altstar Heiner Horstmann, der mit seinem elften und letzten Auftritt einen Rekord für die Ewigkeit aufstellte.
Natürlich gab es auch Lichtblicke. Unserer sympathischer Besonderer Gast, Bibercap, der in Würzburg selbst U20-Slams organisiert, begeisterte als Herr Schmied das Publikum: Einige seiner besten Texte kann man übrigens auf YouTube ansehen. Die Retter des Line-Ups kamen vom Carl-Spitzweg-Gymnasium aus Germering: Zum ersten Mal dabei, schickten sie mit Verena Herrmann, Thomas Matula, Undine Gwinner und Naomi Rentsch gleich ein ganzes Quartett ins Rennen: Da scheint sich ein neues Schulslam-Zentrum zu entwickeln, mit dem wir sehr gern in Zukunft weitere Kontakte knüpfen werden. Lisa Strömsdorfer vom Viscardi-Gymnasium Fürstenfeldbruck und Hanaa Abdellah vom Carl-Orff-Gymnasium Unterschleißheim waren bereits bekannte und gern gesehene Gäste. Besonders gefreut hat mich persönlich, dass Sandra Blume und Julius Althoetmar vom Grasser-Gymnasium, die den GiselaSlam von Beginn an unterstützt und begleitet hatten, nach ihrem frisch bestandenen Abitur noch einmal den Weg zu uns gefunden haben. Julius kam als frisch gekürter U20-Bayernslam-Sieger auf die Bühne, und ganz überraschend war es nicht, dass er, zum vierten Mal übrigens, als Sieger die Bühne verließ.
Vier Lehren sind aus dem etwas müde verlaufenen Slam zu ziehen: Erstens werden wir nie wieder einen Slam unmittelbar nach dem deutschen Abschied von einer Fußball-WM veranstalten. Zweitens werden wir nicht mehr so schnell einen Slam unmittelbar nach der Verabschiedung unserer Abiturienten, die die Stütze des Line-Ups bildeten, veranstalten. Drittens werden wir vorläufig keinen Freiluft-Slam mehr veranstalten. Und viertens werden wir im kommenden Jahr wohl überhaupt nur noch zwei Slams veranstalten, um die Begeisterung unserer Zuschauer zu bündeln und zugleich mehr Kapazitäten frei zu haben zur Unterstützung von anderen Schulslams, denn auf diesem Gebiet bildet sich zwischen dem Grasser-Gymnasium und den Gymnasien aus Fürstenfeldbruck, Germering und Moosach allmählich eine feste Kooperationsgemeinschaft heraus.

B. Schwarzer

Zum Seitenanfang