namenlos

Mitten in Schwabing, dem „Künstlerviertel“ mit Tradition im kulturellen und kreativen Bereich, bietet unsere Schule den Schülern im Kunstunterricht vielfältige Inspirationsquellen und Anregungen. Zusätzlich bieten sich Erfahrungsmöglichkeiten in Auseinandersetzung mit aktueller und historischer Kunst durch die nahe gelegene Kunstakademie und das Museumsviertel mit seinen Pinakotheken, dem Brandhorst-Museum, dem Lenbachhaus und der Glyptothek.
Durch Exkursionen und Ausstellungsbesuche werden Wahrnehmung und Sinnbildung geschult. Entwicklungen und Strömungen aller Kunstgattungen der bildenden Künste wie Zeichnung, Malerei, Plastik, Bildhauerei, Druckgrafik und Architektur werden im Unterricht durch Anschauungsmaterialien aufbereitet und den Schülern von der 5.Klasse bis zum Abitur nahe gebracht.
Dadurch werden sowohl Beobachtungsgabe und Interpretationsvermögen, als auch die eigene, individuelle Kreativität gefördert. Die Schüler werden durch die Kunstwerke emotional mit allen Sinnen angesprochen.
Bei den eigenen praktischen Arbeiten wird unter anderem die Feinmotorik geschult, was vor allem für die Schüler der Unterstufe bei der gestalterischen Umsetzung ihrer eigenen Ideen wichtig ist.
Im Kunstunterricht werden die Jugendlichen in allen Altersstufen angeregt, begleitet und unterstützt, um bestmögliche Lösungen zu inhaltlichen und formalen Themenstellungen zu finden.
Unsere Schule führt diese anfangs erwähnte Tradition Schwabings fort, was sich besonders dadurch äußert, dass über dreißig Jahre lang Leistungskurse im Fach Kunst erfolgreich durchgeführt wurden.
Die neue Oberstufe bietet nun viele neue Möglichkeiten für das Fach Kunst mit ihren P- und W-Seminaren. Die P- Seminare sind für viele gestalterische Berufe, wie z.B. Architekt, Innenarchitekt, Werbegrafiker, Web-, Mode-, Schmuck- und Industriedesigner etc. wichtig. Für die W-Seminare ist das kunstgeschichtliche Wissen, um kulturelle Zusammenhänge zu verstehen und in einer abschließenden Seminararbeit darzulegen, von großer Bedeutung.
Die 11. Und 12. Jahrgangsstufe erarbeitet in ihrer individuellen Bildsprache die Bereiche Figur, Objekt, gebaute Umwelt und Kommunikation.
Letztendlich sollen die Schüler aller Jahrgangsstufen durch Anregungen und Anwendung der eingeübten, kreativen Prozesse aus dem Kunstunterricht lernen, mit der herrschenden, sie umgebenden Bilderflut der verschiedenen Medien besser umzugehen, auszuwählen und Qualität zu erkennen. 

W. Malbrun


artikel kunstwerkeDie neu eingerichtete Kunst-Fotogalerie zeigt einen aktuellen Überblick über Schülerarbeiten, die im Kunstunterricht aller Jahrgangsstufen entstanden sind, sowie die Vielfalt der behandelten Themen und Techniken.

Hier geht's zur Fotogalerie.

J. Glotz

Zum Seitenanfang