Menu

 

Das Gisela-Gymnasium in München Schwabing begleitet seit 1984 hörbehinderte Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg zum Abitur. In den fast vier Jahrzehnten hat die Schule eine umfangreiche Expertise bei der schulischen Integration und Inklusion von hörbehinderten Kindern und Jugendlichen erworben. Über 220 von ihnen haben hier erfolgreich ihren Schulabschluss absolviert und bewähren sich mittlerweile in den unterschiedlichsten Berufsfeldern. Weit über die Hälfte von ihnen hat studiert und ein Hochschulstudium erfolgreich abgeschlossen.

Inklusion Expose 02

 

Inklusion wird als Form des gemeinsamen Lernens derzeit viel mehr diskutiert als früher. Für das Gisela-Gymnasium ist ein solches gemeinsam gestaltetes Schulleben schon lange gelebte Praxis, womit die Schule in Sachen Inklusion eine wichtige Vorreiterrolle einnimmt. Der Übertritt in die Inklusionsklasse ist regulär nach der Grundschule oder nach bestandenem Mittleren Schulabschluss bzw. Realschulabschluss möglich (Einführungsklasse). Die hörbehinderten Schüler*innen kommen größtenteils aus dem Großraum München. Die Möglichkeit der Unterbringung in einem Wohnheim ist gegeben.

Inklusion Expose 03

Der gemeinsame Unterricht von hörbehinderten und gut hörenden Schülern findet in kleinen Inklusions-klassen (maximal 15 Schüler) statt. Weiter sind die Räumlichkeiten speziell auf die Bedürfnisse der hörbehinderten Schüler ausgerichtet. Lehrer und Schüler sitzen im Halbkreis und benutzen ein Mikrofon beim Sprechen. Die Hörhilfen der Schüler können technisch direkt mit der zentralen Höranlage verbunden werden wodurch sich das Hören im Störgeräusch deutlich verbessert. Ein annähernd barrierefreies, individuelleres Unterrichten soll auf diesem Weg realisiert werden, davon profitieren beide Seiten. Ein weiterer wichtiger Teil des Inklusionskonzepts sind die miteinander gestalteten Schulveranstaltungen, Inklusions- und Klassenfahrten. Sie schaffen Raum für Begegnungen und Kontakte, stärken den Zusammenhalt und begünstigen ein kooperatives, wertschätzendes Schulklima in der Schulfamilie.

BILD Artikel

Das Gisela-Gymnasium kooperiert eng mit anderen Förderzentren für hörbehinderte Schüler*innen in Bayern, mit dem Mobilen Sonderpädagogischen Dienst (MSD) und der LMU München (Lehrstuhl für Gehörlosen- und Schwerhörigenpädagogik). Dies hat das sonderpäda-gogische Wissen und die Erfahrungen im Lehrerkollegium in fast vierzig Jahren erheblich bereichert. Pädagog*innen und Wissenschaftler*innen von Nah und Fern bekunden immer wieder ihr Interesse an unserem Inklusionskonzept und sind uns als Gäste und Gesprächspartner stets willkommen.
Was also vor fast vier Jahrzehnten als Schulversuch begann, hat sich stetig weiterentwickelt. Am 10.10.2012 wurde das Gisela-Gymnasium offiziell vom damaligen Kultusminister Ludwig Spaenle zur Inklusionsschule ernannt.

Wird Inklusion authentisch in die Praxis umgesetzt, bedeutet dies eine spürbare Veränderung für die gesamte Schulfamilie. Im besten Fall leitet sie einen Paradigmenwechsel ein - aus einer Handlung erwächst eine Haltung, ein neues Schulklima kann entstehen. Inklusion ist eine intensive Aufgabe, die von allen mitgetragen werden sollte. In der Schulentwicklung gilt es neue und kreative, manchmal aber auch steinige und riskantere Wege zu beschreiten. Es gilt also mutig und gleichzeitig vertrauensvoll mit den Grenzen des Machbaren im Kontakt zu sein. Eine wichtige Rolle kommt hier dem Direktorat des Gisela-Gymnasiums unter Leitung von Herrn Christoph Pfaffendorf zu. Das Team Hören unterstützt und berät die Schulleitung bei der Realisierung und Umsetzung der zentralen Qualitätsstandards für eine Regelschule mit dem Schulprofil Inklusion.

Unsere Gesellschaft ist unbestritten auf dem Weg, eine inklusive Gesellschaft zu werden. Die Heterogenität nimmt in allen Bereichen zu und die Schulen von heute werden sich diesen Herausforderungen mehr denn je stellen müssen. Es ist eine Vision des Gisela-Gymnasiums, bei der Inklusion von (hör-)behinderten Mitgliedern der Schulfamilie weiterhin eine Vorreiterrolle einzunehmen.

TEAM HÖREN

Zum Seitenanfang