Durch das Engagement von Andreas Hesse am Gisela-Gymnasium eingeführt und mittlerweile seit vielen Jahren organisiert von Herrn Unger an der Schule etabliert gibt die Veranstaltungsreihe interessante und meist unterhaltsame Einblicke in Themen, die im Schulalltag sonst eher wenig Beachtung finden. Die Gisela-Gespräche sollen in regelmäßigem Turnus, ca. einmal pro Halbjahr bei freiem Eintritt abgehalten werden. Ziel ist es, eine engere Verbindung zwischen interessierten Eltern und der Schule sowie ihrer Akteure, den Lehrerinnen und Lehrern, herzustellen. Eingeladen sind aber nicht nur Eltern, sondern auch Schülerinnen und Schüler, die beispielsweise ihre Lehrer von einer etwas anderen Seite kennen lernen wollen, wenn sie etwa von ihrem Hobby oder Spezialgebiet schwärmen.

 

Das nächste (15.) Gisela-Gespräch findet am Donnerstag, den 25. Oktober 2018 statt.

Dauer:       19.00 - 21.00 Uhr (Einlass und Getränke ab 18.30 Uhr)
Ort:             Pausenhalle des Gisela-Gymnasiums
Thema:      Warum Filmkritiker der schönste Beruf der Welt ist!
Referent:  Dr. David Steinitz (Ex-Giselaner und SZ-Redakteur)

Mehr Infos zum 15. Gisela-Gespräch

Zum Seitenanfang